Ellis und Anke

Ellis und Anke

Ellis und Anke

Aufgrund einer nicht heilbaren Muskelerkrankung musste ich Ende 2014 meinen Job aufgeben, Lieblingsbeschäftigungen wie Gartenarbeit, Kochen oder Klavierspielen waren nicht mehr möglich.

Mal eben los, Freunde treffen oder Einkaufen fahren kam nicht mehr in Frage. Wenn die eigenen Grenzen immer enger werden, merkt man erst, wie lang so ein Tag werden kann.



Mittlerweile hatte unsere Golden Retrieverhündin Cindy auch schon das Rentenalter erreicht, so dass meine Familie meinte, dass es nicht gut wäre, wenn ich irgendwann mal ganz allein zu Hause wäre  und so wollten Sie gerne einen neuen Welpen ins Haus holen. Eigentlich war ich gegen einen neuen Hund. Ich konnte mir nicht vorstellen, wie das gehen sollte und auch wofür. Ich selbst habe nicht mehr genügend Kraft,  mich allein um einen jungen Hund zu kümmern und ihn zu erziehen.

Meine Familie versprach, dass es

1. ein ruhiger Hund sein sollte (unsere Cindy haben wir als jungen Hund immer "Rakete" genannt) und
2. alle Familienmitglieder mit anpacken würden.

Im August 2017 zog die süße Golden Retrieverhündin Ellis mit 8 Wochen bei uns ein.


Unser Sohn hat dann die normale Hundeausbildung mit Ellis gemacht.
Relativ schnell war klar, dass Ellis anders war, als alle unseren bisherigen Hunde. Ellis war von Anfang an mir sehr zugetan, sehr liebenswürdig mit einem ausgeprägten "Will to please".

Dazu kam noch, dass sie immense Freude am Lernen hatte und ganz glücklich war, wenn sie etwas für mich machen konnte. In dieser Zeit kam der Gedanke auf, ob Ellis nicht ein richtiger Assistenzhund werden könnte. Ein Partner auf vier Pfoten, der mich im alltäglichen Leben mit seinen Fähigkeiten unterstützen könnte.


Die ganze Familie ist jetzt glücklich, dass wir mit der Unterstützung von "Hunde für Handicaps", unsere Ellis als Assistenzhund ausbilden lassen können. Es macht so viel Freude zu sehen, wie man mit der richtigen Anleitung zu einem Team zusammen wachsen kann.

Viele Grüße Anke mit Ellis


Dieses Team hat seine Ausbildung bereits finanziert und benötigt keine finanzielle Unterstützung mehr. 
Möchten Sie ein Team unterstützen?
Dann schauen Sie sich doch unsere anderen Teams in Ausbildung an, die noch auf Hilfe angewiesen sind um ihren Traum verwirklichen zu können.