Hier auf dem Foto ist der Hals und der Kopf eines weißen Golden Retriever zu sehen, der mit seinen dunklen Mandelaugen fotogen in die Kamera blickt. Im Hintergrund ist eine grüne Rasenfläche mit Bäumen zu sehen.  Die Sonne scheint zwischen den Blättern hindurch. Es ist ein Spiel mit Licht und Schatten.
Das Bild zeigt das neue offzizielle Hunde für Handicaps Logo. Eine gelbe Raute, die blau umrandet ist. Mittig ist ein blauer, stilisierter Rollstuhlfahrer. Vor dem Rollstuhlfahrer sitzt ein Assistenzhund, der dem Rollstuhlfahrer seine Pfote gibt. Im oberen Bereich der Raute ist ein dicker gelber Balken, blau umrandet, mit der blauen Aufschrift "Assistenzhund". Im unteren Bereich der Raute, passend zum oberen Schriftzug der Text  "Hunde für Handicaps".
Assistenzhunde für mehr
Lebensqualität und Flexibilität!

Assistenzhunde

Eileen und Maria sind im Park mit Joschi und Ira unterwegs. Der Elektrorollstuhl von Eileen steht auf einer grünen Wiese, im Hintergrund sind verschiedene Bäume und Sträucher zu sehen. Maria steht daneben, beide feuern die Vierbeiner zum Spiel an. Joschi, der goldene Golden Retriever, trägt die blaue Kenndecke von HfH, daneben Ira. Die schwarze Labradorhündin, deren Fell in der Sonne glänzt, trägt ein pinkfarbenes Halsband. Die vier haben sichtlich Spaß miteinander.

Was ist ein Assistenz-Hund?

Ein Assistenz-Hund ist ein besonderer Hund.
Nur bestimmte Hunde
können Assistenz-Hund werden.
Sie müssen
eine besondere Ausbildung machen.

Dort lernen die Hunde:
•   Wie sie Menschen mit Behinderung
gut unterstützen können.
•   Und wie sie Menschen mit einer schlimmen Krankheit
gut unterstützen können.

Ein Assistenz-Hund ist für viele Menschen wichtig.
Zum Beispiel:

Jasmin ist mit ihrem Eletrorollstuhl in Berlin mit öfftenlichen Verkehrsmitteln unterwegs. Sie wird von Mars, dem weißen Golden Retrieverrüden begleitet.  Das Foto zeig, wie die beiden vor einer gelben U-Bahn auf einem Bahnsteig stehen.  Mars hat völlig cool vor Jasmins Rollstuhl "Sitz" gemacht. Er trägt die blaue Kenndecke von HfH, seine blau-weiß-rote Leine hängt locker herab. Mars hat seine beiden Ohren aufgestellt und sein interessierter Blick sagt uns, dass bestimmt ein guter Freund mit der Bahn angekommen sein muss. Jasmin ist mega stolz auf ihren tollen Partner.

•   Damit die Menschen
viele Sachen alleine machen können.
•   Damit sie nicht immer
andere Menschen fragen müssen:
Ob sie ihnen helfen können.
•   Und damit die Menschen bei vielen Sachen mit-machen können.

Ein Assistenz-Hund lebt mit dem Menschen zusammen
in einer Wohnung.

Der Golden Retriever Mars liegt mit seinen Vorderpfoten auf den Knien einer Rollstuhlfahrerin.
Er ist mit einer blauen Assistenzhund Assistenzhunde Kenndecke gekennzeichnet.

Welche Hunde bildet der Verein Hunde für Handicaps aus?

Handicap wird so gesprochen: Händikäp.

Hunde für Handicaps bilden Assistenz-Hund
für Menschen mit Behinderung aus.
Das macht der Verein schon länger als 20 Jahre.
Deshalb wissen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
viel über die Ausbildung von einem Assistenz-Hund.

Angehender Assistenzhund-Azubi hat seine beiden Vorderpfoten auf einen Rollstuhl gelegt. Es ist ein heller Golden Retriever, der eine gelbe Kenndecke von HfH trägt. Mit aufgewecktem Blick schaut er in die Kamera in Erwartung eines Lobes mit Leckerli. Der Rollstuhl steht auf einer grünen Wiese im Schatten eines Baumes, im Hintergrund ein Spazierweg.

Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
vom Verein über-legen genau:
Welche Hunde gute Assistenz-Hund sein können.
Dann üben sie mit den Hunden viele Sachen.
Damit sie dem Menschen mit Behinderung gut helfen können.
Die Hunde lernen zum Beispiel:
•    Wie sie das Licht an machen können.
•    Wie sie Türen auf machen können.
•    Wie sie dem Menschen Sachen bringen können.
•    Wie sie eine Schublade auf machen können.
•    Und wie sie dem Menschen beim Anziehen helfen können.

Jeder Mensch braucht andere Hilfe.
Deshalb ist es wichtig:
Dass jeder Hund bestimmte Sachen lernt.
Und dass die Hunde zusammen
mit den Menschen mit Behinderung üben.

Hier kommt ein Foto von Feli. Sie ist ein Labrador Retriever. In der Schnauze trägt sie einen roten Dummy. Ihr Blick ist wach und aufmerksam, ihre Ohren hat sie aufgestellt, so als ob sie auf den nächsten Befehl wartet. Im unteren linken Bildrand steht in weißer Schrift "Jay-Shot.de"