Hier auf dem Foto ist der Hals und der Kopf eines weißen Golden Retriever zu sehen, der mit seinen dunklen Mandelaugen fotogen in die Kamera blickt. Im Hintergrund ist eine grüne Rasenfläche mit Bäumen zu sehen.  Die Sonne scheint zwischen den Blättern hindurch. Es ist ein Spiel mit Licht und Schatten.
Das Bild zeigt das neue offzizielle Hunde für Handicaps Logo. Eine gelbe Raute, die blau umrandet ist. Mittig ist ein blauer, stilisierter Rollstuhlfahrer. Vor dem Rollstuhlfahrer sitzt ein Assistenzhund, der dem Rollstuhlfahrer seine Pfote gibt. Im oberen Bereich der Raute ist ein dicker gelber Balken, blau umrandet, mit der blauen Aufschrift "Assistenzhund". Im unteren Bereich der Raute, passend zum oberen Schriftzug der Text  "Hunde für Handicaps".
Assistenzhunde für mehr
Lebensqualität und Flexibilität!

Über uns

Dieses Foto zeigt eine Gruppe von sechs Menschen und fünf Hunden auf einer Wiese. In Hintergrund sind Bäume, es liegt Laub auf dem Gras. Eileen und Jasmin sind dort mit ihren Elektrorollstühlen, dazu noch Maria, Andrea und die Paten von Mars. Drei helle Golden Retriever, ein goldener Golden Retriever und ein schwarzer Labrador Retriever wuseln zwischen den Menschen herum. Die Gruppe scheint Spaß zu haben.

Den Verein Hunde für Handicaps gibt es seit dem Jahr 1991.

Den Verein Hunde für Handicaps gibt es seit dem Jahr 1991.
Menschen mit und ohne Behinderung
haben den Verein gegründet.
Damit Menschen mit Behinderung
mit ihren Assistenz-Hunden üben können.

Bei uns können Assistenz-Hunde
eine Ausbildung machen.
Dort lernen die Assistenz-Hunde:
Wie sie Menschen mit Behinderung
gut unterstützen können.

Und Menschen mit Behinderung lernen:
Wie sie gut mit ihrem Assistenz-Hund
zusammen arbeiten können.

Wir machen uns in der Politik stark.

Wir machen uns in der Politik stark.

Und wir unterstützen andere Vereine.
Zum Beispiel:
Den Berufs-Verband für 
Hundeerzieher und Verhaltens-Berater.
Wir helfen dem Verein zum Beispiel:
Wenn er mehr über Assistenz-Hunde wissen will.

Unsere Ziele

Unsere Ziele

Wir wollen:
•   Dass Assistenz-Hunde eine gute Ausbildung machen können.
•   Dass Menschen mit Behinderung
gut mit ihren Assistenz-Hunden zusammen arbeiten können.
•   Und dass alle Menschen verstehen:
Wie wichtig Assistenz-Hunde für Menschen mit Behinderung sind.